KONTAKT

LEISTUNG

 

Kindliche Knieverletzungen

 

Hämarthros beim Kind

 

Meniskusverletzungen

Meniskusriss

Scheibenmeniskus

hypermobiler Meniskus

 

vordere Kreuzbandruptur

knöcherner Ausriß

ligamentär

 

Gesamte Spektrum der Sportverletzungen im Kindes-und Jugendalter

 

 

Behandlung von kindlichen Brüchen

 

operativ - konservativ

 

Beratung bei komplizierten Brüchen im Kindesalter

 

 

 

Korrekturen von kindlichen fehlverheilten Brüchen

 

 

 

 

Ellenbogenverletzungen

im Kindesalter

 

Häufigste Verletzung

 

Supracondyläre Oberarmfrakturen

 

Condylus radials, ulnaris und transcondyläre Frakturen

 

Radiusköpfchenfrakturen

 

Monteggia Läsionen

WISSENSCHAFT UND LEHRE

 

 

ÜBER MICH

 

LEBENSLAUF

 

Universitäre und Fachliche Ausbildung:

 

1982           Studium der Humanmedizin in Köln

 

1991            Erlangung der Approbation als Arzt

 

1993            Promotion

 

1997            Fachärztin für Chirurgie

 

2001           Zusatz - Facharzt Unfallchirurgie

 

2001           Habilitation an der MH-Hannover

 

2007           Fachärztin Unfallchirurgie (Österreich)

 

2010                  Diplom für Sportmedizin ÖÄK

 

2011                    Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle Unfallchirurgie

 

PERSÖNLICHES

 

Was uns vielleicht in dieser Praxis alle verbindet ist die Naturverbundenheit. Ich selbst glaube, dass die Natur uns genesen läßt, ob alt oder jung. Die Berge haben mich als Süddeutsche auch nach Österreich gehen lassen. Mountainbike liebe ich und um Abstand zu bekommen, setze ich mich gerne abends für eine Stunde auf das Rad. Neben den konditionellen Eigenschaften ist das spüren der Natur der Moment, wo Probleme klein erscheinen oder gelöst werden können. Aber in meinem Leben spielt auch das Wasser eine große Rolle. Ich schwimme jeden zweiten Tag bzw. dritten Tag egal wo (am liebsten natürlich im Meer). Mein zweites Hobby ist das Segeln – da wird man vom Wind getragen. Der Vorteil des Wassers ist, dass ich nie Probleme mit Gelenken oder Muskeln verspüre, wie es beim Laufen häufiger in meinem Lebensabschnitt der Fall war. Warum begeistern mich Kinder so ? Ich bin ein Fan dieser Patientengruppe –  und nicht seit ich selbst ein Kind habe. Ihre Ehrlichkeit, ihr Urvertrauen ist gigantisch, man muss dies nur erfassen. Ich kenne niemanden der so unbeschwert sich freuen kann oder einfach in Tätigkeiten versinken, wenn man Sie läßt. Es war mir immer ein Anliegen für Sie und Ihre Wünsche zu kämpfen – insbesondere im Krankenhaus. Ich selbst durfte dann auch Mutter sein, was in diesem Beruf nicht immer einfach war, aber ich geniesse meine Tochter noch immer von Herzen und das jeden Tag, wenn ich an Sie denke.