KONTAKT

LEISTUNG

 

Konservative Orthopädie

 

Nicht-operative Therapiekonzepte stellen den ersten Schritt in der Behandlung orthopädischer Beschwerdebilder dar. Ziel ist es, akute Schmerzzustände zu beseitigen und Aktivitätseinschränkungen rasch wettzumachen bzw. bei chronischen Schmerzen die bestmögliche Lebensqualität zu erreichen. Hier kommen unter anderem Krankengymnastik, Orthesen, Elektrotherapien, physikalische und medikamentöse Therapien zum Einsatz.

 

Ganzheitliche Behandlung von Schmerzzuständen

 

Die Sicht des Arztes auf den Patienten in seinem gesamten Umfeld, seiner Lebenssituation, sowie Kenntnis seiner Belastungen sowie Begleit- und Vorerkrankungen ist unabdingbar, um Schmerzzustände erfolgreich und langfristig zu beseitigen. Dabei kommen schul- und alternativmedizinische Therapieansätze wie zum Beispiel Akupunktur und Entspannungstechniken zum Einsatz. Die rasche und gezielte Behandlung akuter Schmerzen ist wichtig, um den Übergang in ein chronisches Schmerzgeschehen zu verhindern.

 

Stosswellentherapie – fokussiert und radial

 

Stoßwellen sind energiereiche, hörbare Schallwellen. Die Stoßwellentherapie wird als Schmerztherapie sehr erfolgreich eingesetzt. Diese Methode ist nicht nur entzündungshemmend, sondern kann auch abgelagerten Kalk in Gelenken und Sehnen auflösen.

Durch die Einwirkung der Stoßwellen kommt es zur Ausschüttung entzündungshemmender Botenstoffe, die chronisch entzündlich Veränderungen inaktivieren und so eine langfristige Schmerzfreiheit gewährleisten.

Indikationen: Kalkschulter, Tennisellenbogen, Fersensporn, Achillessehnenbeschwerden, Schleimbeutel/Sehnenansatzentzündungen an Schulter, Knie und Hüfte, Triggerpunkttherapie bei Rückenschmerzen und Muskelverspannungen etc.

 .

Interventionelle Schmerztherapie

 

Bildwandlergezielte Injektionen werden zur Behandlung von Schmerzzuständen verwendet, welche ihren Ursprung vorwiegend im Bereich der Wirbelsäule haben. Dabei werden kleine Gelenke oder Nervenwurzeln mit lokal schmerzstillenden und entzündungshemmenden Medikamenten exakt therapiert, um akute oder auch schon länger bestehende Beschwerden zu beseitigen.

.

Osteoporosetherapie

 

Die Behandlung der Osteoporose, der Verminderung der Knochendichte, basiert auf unterschiedlichen Bausteinen wie Ernährung, Bewegung, Medikamenten, Schmerzbewältigung, Sturzprävention und - falls nötig- operativer Stabilisierung. Ein individuelles Konzept verhindert langfristig, dass es zu, durch Osteoporose verursachten Schmerzen oder sogar Knochenbrüchen kommt.

.

Akupunktur

 

Diese jahrtausendealte sanfte Methode findet in der Orthopädie ein breites Anwendungsspektrum. Dabei werden feine Nadeln an speziellen Punkten des Körpers platziert. Diese lösen Muskelblockaden, stimulieren den Energiefluss, fördern den Stoffwechsel und hemmen lokal entzündliche Prozesse. Klassische Indikationen sind Verspannungen und Schmerzen im Bereich der HWS und LWS, sowie Spannungskopfschmerzen.

ÜBER MICH

 

PERSÖNLICHES

 

Die Liebe zum Menschen und der Blick auf die Gesamtheit des Individuums haben seit jeher meine ärztliche Tätigkeit geprägt. Die Freude am Beruf hat mir ermöglicht, auch mit Familie die Kraft zu finden, Verantwortung für die Patienten, die sich mir anvertrauen,  zu übernehmen.

Meine nun schon fast erwachsenen Kinder bieten mir einen wunderbaren Ausgleich und sind zugleich meine besten Lehrer für zwischenmenschliche Kommunikation. Durch deren Selbständigkeit bekommt eine weitere Leidenschaft wieder mehr Gewicht: der Aufenthalt und Sport in freier Natur. Bei einer Laufrunde am Abend oder Radtouren am Wochenende erfahre ich Erdung und Erholung und erhalte meine körperliche Fitness – ein unbezahlbares Gut.